Wärmebilder kombiniert

Wie vom Bundesverband für angewandte Thermografie (VATh) befürwortet, kombinieren wir thermografische Außenaufnahmen mit weiteren Analysen im Innenbereich. Viele Bereiche eines Gebäudes werden so für Sie untersucht. Eine "Schnellthermografie" können wir höchstens als erste Orientierungsmaßnahme anbieten - zum nachhaltigen Energiesparen hat sich die kombinierte Analyse bewährt.

Die endgültigen Maßnahmen werden immer im Ökopoint Kompetenzteam von einem qualifizierten Energieberater ermittelt und empfohlen.

Praxisbeispiele:

Gebäudethermografie innen
Gebäudethermografie außen

Bei der Thermografie dokumentieren wir die energetischen Schwachstellen am Gebäude für Sie.  Diese Daten bilden einen Teil der Basis für das Ökopoint EnergieKonzept. Durch die hohe Empfindlichkeit der Infrarotsensoren der Wärmebildkamera ist es sogar möglich Lecks an Wasserleitungen, Heizungsrohren und schimmelpilzgefährdeten Zonen aufzuspüren.

Mit der Innenthermografie kann man sehr gut die eindringende Kälte in das Gebäude feststellen. Hier kann man insbesondere Bauteilanschlüsse und Dichtungsarbeiten überprüfen. Eine Aussage z.B. über das Dach kann man eigentlich nur über eine Innenthermografie erhalten (Hinterlüftung)

Ein Teil der Thermografie Kosten lässt sich durch staatliche Förderung abdecken, zum Beispiel über die BAFA Energieberatung. Dort werden wahlweise die Thermografie Kosten oder ein Blower-Door-Test zusätzlich zur Vor-Ort-Beratung bezuschusst.